Vorlage gemeinsames Testament

Vorlage gemeinsames Testament

 

Bei einem gemeinsamen Testament, auch Berliner Testament genannt, handelt es sich um den letzten Willen, den Ehegatten gemeinsam verfassen. Das gemeinsame Testament wird von beiden Ehegatten gemeinsam erstellt und kann auch nur von beiden gemeinsam geändert werden. Nur durch eine Scheidung werden die gegenseitigen Ansprüche aus dem gemeinsamen Testament aufgelöst.

Möchten die Ehegatten ihr gemeinsames Testament handschriftlich verfassen, müssen sie einiges beachten. Das Testament muss handschriftlich verfasst sein sowie mit Ort und Datum versehen sein. Die Formulierungen dürfen nicht falsch verstanden werden. Die Eheleute müssen deutlich aus dem Testament hervorgehen, da es sich in diesem Fall um die Erblasser und Erben handelt. Werden nachrangige Erben eingesetzt, müssen auch diese deutlich benannt sein. Nachfolgend finden Sie Vorlagen für ein gemeinsames Testament.

 

Vorlage 1

Musterstadt, den 8.1.1999

Wir, die Eheleute Hans Mustermann und Inge Mustermann, geborene Test, verfassen hiermit unser gemeinsames Testament. Wir, Hans und Inge Mustermann, setzen uns gegenseitig als alleinige Vollerben ein.

Schlusserbin ist unsere gemeinsame Tochter, Frau Sabine Mustermann.

 

Hans Mustermann                                                                                                       Inge Mustermann

(eigenhändige Unterschrift)                                                                                    (eigenhändige Unterschrift)

 

 

 

Vorlage 2

Musterstadt, den 8.1.1999

Wir, die Eheleute Hans Mustermann und Inge Mustermann, geborene Test, verfassen hiermit unser gemeinsames Testament. Wir, Hans und Inge Mustermann, setzen uns gegenseitig als alleinige Vollerben ein.

Schlusserben sind unsere gemeinsamen Kinder, Frau Sabine Mustermann und Ingo Mustermann, zu gleichen Teilen.

Dem länger Lebenden bleibt es vorbehalten, die Erbanteile der Kinder zu ändern. Es dürfen jedoch keine anderen Schlusserben als unsere gemeinsamen Kinder eingesetzt werden.

Sollte der länger Lebende erneut heiraten, muss der gesetzliche Erbteil an unsere gemeinsamen Kinder ausgezahlt werden.

 

Hans Mustermann                                                                                                       Inge Mustermann

(eigenhändige Unterschrift)                                                                                    (eigenhändige Unterschrift)

 

 

Vorlage 3

Musterstadt, den 8.1.1999

Wir, die Eheleute Hans Mustermann und Inge Mustermann, geborene Test, verfassen hiermit unser gemeinsames Testament. Wir, Hans und Inge Mustermann, setzen uns gegenseitig als alleinige Vollerben ein.

Schlusserben sind unsere gemeinsamen Kinder, Frau Sabine Mustermann und Ingo Mustermann, zu gleichen Teilen.

Dem länger Lebenden bleibt es vorbehalten, die Erbanteile der Kinder zu ändern. Es dürfen jedoch keine anderen Schlusserben als unsere gemeinsamen Kinder eingesetzt werden.

Sollte eines unserer Kinder seinen Erbteil nach dem Ableben des Erstversterbenden geltend machen, ist dieses Kind von der Erbfolge ausgeschlossen.

Sollte der länger Lebende erneut heiraten, muss der gesetzliche Erbteil an unsere gemeinsamen Kinder ausgezahlt werden.

Hans Mustermann                                                                                                       Inge Mustermann

(eigenhändige Unterschrift)                                                                                    (eigenhändige Unterschrift)

 

Natürlich kann man sein Kind nicht ganz enterben, einen Pflichtteil wird es immer erhalten.

Dies sind ein paar Möglichkeiten, wie Sie Ihr gemeinsames Testament formulieren können, mit einigen Varianten wie nach dem Ableben des ersten Ehegatten weiter mit dem Erbe verfahren werden soll. Generell gilt immer, ein eigenhändiges Testament, auch wenn es sich um ein gemeinsames Testament handelt, ist handschriftlich zu verfassen, da es sonst nicht gültig ist. Änderungen sind nur gemeinsam möglich. Ändern die Erblasser das Testament, hat immer das Testament mit dem neueren Datum Gültigkeit. Jedoch weisen wir darauf hin, dass dies nur Beispiele sind, die keine nachgewiesene Rechtskräftigkeit besitzen.