Letzter Wille

Letzter Wille

 

Wenn man von seinem letzten Willen spricht, meint man in erster Linie sein Testament. Aber nicht nur das umfasst den letzten Willen. Im Regelfall ist hier alles gemeint, was man vor seinem Ableben noch regeln möchte. Dies kann selbstverständlich die Erbfolge sein, allerdings auch das Begräbnis oder eine Patientenverfügung.

Um seinen letzten Willen zu erklären, reicht ein handschriftliches Testament aus. Selbstverständlich kann man hier nicht willkürlich einen Erben einsetzten oder ausschließen. Dies wird ganz klar im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Seinen letzten Willen kann man auch mündlich erklären. Wobei hier keine gesetzliche Verpflichtung an der Einhaltung besteht, sondern lediglich eine Moralische.

Bei der Erklärung des letzten Willens durch ein handschriftliches Testament, muss der Erklärende als erstes beachten, dass die Willenserklärung persönlich verfasst ist. Dies bedeutet in der eigenen Handschrift. Diktat, Computer oder Schreibmaschine sind hier nicht rechtens. Ort und Datum müssen auf dem Schriftstück ebenfalls erkennbar sein. Ansonsten gibt es keinerlei Formvorschriften durch den Gesetzgeber.

Seinen letzten Willen zur Beisetzung kann man genauso formlos erklären. Dies kann man gegenüber der Gemeindeverwaltung, in einem Testament oder mündlich gegenüber Dritten tun. Allerding sollte man bei der mündlichen Erklärung beachten, dass ausreichend Zeugen vorhanden sind.

Eine Patientenverfügung muss in jedem Fall schriftlich erfolgen. Wie man in einem Notfall weiter behandelt werden möchte muss klar definiert sein. Allgemeine Beschreibungen wie z.B. „keine Schläuche bitte“ helfen den Notfallmedizinern nicht weiter. Um eine gut ausführbare Patientenverfügung zu haben, ist am besten der Hausarzt zu Rate zu ziehen. Der kann aufklären und den letzten Willen medizinisch einwandfrei formulieren.

Diese letzten Willenserklärungen sollte jeder vor seinem Ableben regeln, damit alles nach dem eigenen letzten Willen verläuft und nicht nach dem der Angehörigen.

Mehr Informationen finden Sie hier auf den folgenden Seiten:

Ein Gedanke zu „Letzter Wille“

Kommentare sind geschlossen.